nackenkissen-blog.de

Nackenkissen Reise

Nackenkissen Reise und Flugzeug

Nackenkissen – ideal für Reisen

Längere Reisen im Auto, Zug, Bus oder Flugzeug haben eine unangenehme Seite: In der Regel müssen mehrere Stunden im Sitzen verbracht werden. Das Schlafen wird in dieser Position für viele Menschen zur Herausforderung. Stellt sich endlich der lang ersehnte Schlaf ein, kippt der Kopf aufgrund der erschlafften Muskeln automatisch zur Seite oder nach vorne. Für die Halswirbelsäule ist das alles andere als gesund. Sie wissen vermutlich aus eigener Erfahrung, dass durch diese falsche Haltung Verspannungen sowie Rücken- und Kopfschmerzen auftreten können. Ein erholsamer Schlaf ist zudem fast unmöglich. Die Lösung für dieses Problem ist ein Reise-Nackenkissen, wobei es sich um ein festes oder aufblasbares Nackenkissen handeln kann.

Auf dieser Seite erklären wir Ihnen ausführlich, was Sie beachten müssen, bevor Sie ein (aufblasbares) Nackenkissen für Reise-Aktivitäten kaufen.

Dank Nackenkissen Reise angenehm gestalten

Egal ob Sie regelmäßig weitere Strecken mit dem Auto oder Zug zurücklegen, oder ob Ihnen eine lange Flugreise bevorsteht: Sie müssen die Reisezeit sinnvoll überbrücken. Zwar lassen sich einige Stunden mit Aktivitäten wie Lesen, Internet, Gesprächen oder einem Blick aus dem Fenster füllen – irgendwann kommt jedoch der Punkt, an dem Sie ein Schläfchen benötigen, um erholt am Zielort anzukommen. Exakt an dieser Stelle beginnt die Herausforderung. Gerade im Flugzeug sind die Platzverhältnisse und die Gestaltung der Sitze häufig alles andere als ergonomisch. Wenn Sie dennoch im Sitzen schlafen müssen, ist das Wichtigste, dass Ihr Kopf hierbei aufrecht gehalten wird.

Ein Nackenkissen für Reise und Flugzeug ist in diesem Fall eine kostengünstige und komfortable Möglichkeit, ein erholsames Schläfchen zu realisieren und damit voller Energie das Reiseziel zu erreichen. Es stützt den Kopf und entlastet die gesamte Nackenmuskulatur.

nackenkissen flugzeug

Reise-Nackenkissen haben weitere Vorteile

Nackenkissen fürs Flugzeug oder sonstige Reise-Varianten entlasten nicht nur Ihre Wirbelsäule und begünstigen ein entspanntes Nickerchen. Sie verhindern auch, dass Ihr Kopf in eine Position gerät, in der sich Ihr Mund öffnet, was zu Schnarchen oder auch zum Ausfluss von Speichel („Sabbern“) führen kann. Sicherlicht möchten Sie zudem nicht auf der Schulter Ihres Sitznachbarn erwachen. Auch diese Peinlichkeit bleibt Ihnen dank Reise-Nackenkissen erspart.

Reagieren Sie empfindlich auf die kühle Zugluft, die gerade in klimatisierten Verkehrsmitteln wie dem Flugzeug vorherrscht? Dann hat ein Reise-Nackenkissen einen weiteren Vorteil: Es hält Ihren Nackenbereich warm. Sie können somit auf andere Hilfsmittel wie Tücher oder Schals, die häufig stören und im Schlaf sogar verrutschen, verzichten.

Welche Arten von Nackenkissen für Reisen gibt es?

Wenn Sie Suchbegriffe wie „Nackenkissen Reise“, „Nackenkissen Flugzeug“ oder „orthopädisches Kissen“ in Online-Shops eingeben, werden Sie mit zwei verschiedenen Varianten konfrontiert:

  • aufblasbares Nackenkissen
  • festes Reise-Nackenkissen

Gerade im Flugzeug ist ein aufblasbares Nackenkissen äußerst beliebt, da es den geringsten Platzbedarf hat und problemlos im Handgepäck mitgeführt werden kann. Meist wird ein kleiner Aufbewahrungsbeutel mitgeliefert.

Auch ein festes Nackenkissen kann im Flugzeug mitgenommen werden. Abhängig von der Füllung lässt es sich ebenfalls relativ platzsparend zusammendrücken und somit im Handgepäck unterbringen.

Welche Variante für Sie optimal ist, hängt von Ihrem Anspruch und Ihrem Budget ab. Natürlich spielt es auch eine Rolle, wie häufig Sie das Nackenkissen auf eine Reise mitnehmen werden. Im Folgenden möchten wir Sie bei Ihrer Entscheidung unterstützen, indem wir die Vor- und Nachteile der beiden Kissenarten genauer aufzeigen.

Aufblasbares Nackenkissen – Vor- und Nachteile im Überblick

Ein aufblasbares Nackenkissen ist die günstigste und platzsparendste Variante. Wenn Sie sich hierfür entscheiden, sollten Sie dennoch darauf achten, dass das Kissen ergonomisch ist und der Überzug zu einem angenehmen Tragegefühl beiträgt. Zudem sollte der Stoff (meist Baumwolle oder weiches Velours) atmungsaktiv sein, damit Sie unter Ihrem Reise-Nackenkissen nicht schwitzen. Im Optimalfall ist der Bezug außerdem abnehmbar, sodass er gewaschen werden kann. Das Ventil sollte zuverlässig schließen, sodass kein Luftverlust eintritt. Selbstverständlich muss das Reise-Nackenkissen ohne Hilfsmittel wie eine Luftpumpe aufblasbar sein.

Beachten Sie, dass es sich in der Regel um ein Kissen in Hörnchenform, also um ein Reise-Nackenhörnchen, handelt. Dieses stützt ihren Kopf insbesondere hinten und an den Seiten. Ein Abknicken des Kopfes nach vorne wird jedoch nicht immer zuverlässig verhindert. Diese Problematik lässt sich entweder durch kräftiges Aufblasen oder durch ein Zusammenbinden an der Vorderseite lösen. Letztere Funktion ist jedoch bei den meisten aufblasbaren Nackenkissen nicht integriert.

Fazit: Die aufblasbare Variante ist ein geeignetes Flugzeug-Nackenkissen, sofern Sie nicht sehr regelmäßig reisen und Sie gewisse Abstriche hinsichtlich des Komforts in Kauf nehmen können.

Festes Nackenkissen – Vor- und Nachteile im Überblick

Meist weitaus komfortabler als ein aufblasbares Nackenkissen sind feste Reise-Nackenkissen. Sie finden in dieser Produktgruppe ebenfalls günstige Modelle, darüber hinaus jedoch auch echte Premium-Reisekissen. Wichtig ist auch hier eine ergonomische, flexible Passform. Ist die Möglichkeit vorhanden, die losen Enden der U-Form zusammenzubinden, ist dies ein zusätzlicher Pluspunkt.

Bei einem festen Nackenkissen für Reise-Aktivitäten kommt noch ein weiteres, wichtiges Kaufkriterium hinzu: die Füllung. Diese kann sich abhängig vom Material bereits nach einer geringen Nutzungsdauer verändern, wodurch sich die Eigenschaften verschlechtern. Gängige Füllmaterialien sind:

  • Kaltschaum
  • Mikroperlen
  • Viskoelastischer Schaum

Reisenackenkissen mit Kaltschaumfüllung sind sehr formstabil und lassen sich platzsparend zusammendrücken, ohne hierbei Schaden zu nehmen. Insgesamt sind sie eher fest, ermöglichen aber dennoch eine gewisse Anpassung an Ihre Hals- und Nackenpartie. Die Langlebigkeit kann abhängig von der Materialqualität eingeschränkt sein.

Nackenkissen mit Mikroperlen sind leicht und anpassungsfähig. Meist handelt es sich bei der Füllung um kleine Styropor-Kügelchen. Diese ermöglichen eine gute Anpassbarkeit, ohne dass das Nackenhörnchen zu weich ist. Allerdings benötigt diese Variante etwas mehr Platz, da ein Zusammendrücken nur begrenzt möglich ist.

Sehr komfortabel sind Reise-Nackenkissen mit viskoelastischem Schaum, der teils auch Memoryschaum oder Tempur genannt wird. Es handelt sich hierbei häufig sogar um ein orthopädisches Kissen. Der wesentliche Vorteil an dieser Variante ist, dass die Schaumfüllung auf Körperwärme reagiert und sich damit ideal an die Anatomie des Schlafenden anpasst. Wird das orthopädische Reisekissen abgelegt, findet es automatisch in seine alte Form zurück.

Fazit: Ihr persönlicher Anspruch entscheidet

Ob Sie sich für ein aufblasbares Nackenkissen, ein festes Reise-Nackenkissen mit Schaumstoff- oder Kügelchenfüllung oder gar für ein orthopädisches Kissen mit viskoelastischem Schaum entscheiden, hängt von Ihrem Budget und vor allen Dingen von der Häufigkeit Ihrer Reiseaktivitäten ab. Als Vielflieger macht es natürlich Sinn, in ein Premium-Produkt zu investieren. Geht es nur um eine Einmalanwendung, reicht möglicherweise ein günstiges Modell aus.

Insgesamt hoffen wir, dass wir Ihnen mit diesem Ratgeber die Kaufentscheidung zu den Themen „Nackenkissen Reise“ und „Nackenkissen Flugzeug“ etwas erleichtern konnten. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle können Sie den detaillierten Produktbeschreibungen auf dieser Website entnehmen.